Drucktampon nachbestellen

Zur Startseite : >> HOME

Der Drucktampon in einer Druckmaschine gehört zu den Verbrauchsmaterialien. Ein regelmässiger Austausch gewährleistet die Qualität der Aufträge und kann ferner notwendig sein, wenn neue Materialarten bedruckt werden sollen. In diesem Fall kann nachträglich ein Drucktampon erworben werden, der ideal zum aktuellen Projekt passt. ST Drucksysteme berät Sie gern und hält eine grosse Auswahl an passendem Zubehör für Sie bereit.

 

Der Drucktampon

 

Ein Drucktampon befindet sich als integriertes Bauteil in Maschinen, die den indirekten Tiefdruck möglich machen. Bei diesem Tampondruckverfahren können eine Vielzahl von Materialien unabhängig von der Form bedruckt werden. Der Drucktampon hat dabei die zentrale Aufgabe, die Farbe auf das zu bedruckende Material zu übertragen. Der Drucktampon wird auf das Klischee gepresst und nimmt dabei die eingefüllte Farbe auf. Gemeinsam mit der Farbe wird der Drucktampon nun über dem Zielmaterial positioniert und zwar exakt an der Stelle, an der das Druckbild entstehen soll. Durch das Aufsetzen auf dem Stoff gibt der Drucktampon dann die Farbe ab.

 

Drucktampon: den Härtegrad bestimmen

 

Ein Drucktampon besteht stets aus Silikongummi, doch dieser kann in unterschiedlichen Härtegraden angefertigt werden. Daher ist es im ersten Schritt wichtig, die passende Härte zum Druckprojekt zu wählen. In der Praxis zeigt sich: Je weicher ein Drucktampon ist, desto schwieriger lässt sich ein scharfes Druckbild erzeugen. Doch nicht alle Ausgangsmaterialien sind für harte Tampons geeignet. Daher gilt: Wählen Sie den Drucktampon so hart wie möglich und so weich wie nötig. Bei ST Drucksysteme finden Sie fertiges Zubehör in den Härtegraden 45 Shore, 55 Shore und 65 Shore. Auf Anfrage stellen wir jederzeit individuelle Härten für Sie her.

 

Drucktampon: die passende Form wählen

 

Zweites Wahlkriterium neben dem Härtegrad ist die konkrete Form. Der klassische Drucktampon ist rund und läuft etwas spitz zu. Durch diese Ausgangsform rollt er ideal und kann daher ohne Lufteinschlüsse ein perfektes Druckbild erzeugen. Allerdings kann diese Idealform nicht bei allen Aufträgen genutzt werden. Eine gute Alternative sind Tampons in rechteckiger oder quadratischer Form. Hier bleibt die Abrollbewegung ebenfalls konstant und das Ergebnis ist überzeugend. Müssen längere Linienmuster auf einer flachen Druckfläche erstellt werden, hat sich der Einsatz von Satteltampons bewährt. Durch ihre Form wird das gerade Arbeiten erleichtert. Eine vierte Form, die vergleichsweise selten zum Einsatz kommt, sind Dachtampons. Ihren Namen verdanken sie der V-Form. Welche Tamponformen für Ihre Maschine und Ihre Projekte ideal sind, erörtern wir gern mit Ihnen im unverbindlichen Gespräch.

 

Drucktampon: die richtige Grösse

 

Form und Härtegrad des Tampons müssen gut überlegt werden. Sobald die Wahl hierbei getroffen ist, muss eine letzte Frage beantwortet werden: Welche Grösse soll der Drucktampon besitzen? Diese Frage ist am leichtesten zu beantworten, denn die Grösse richtet sich nach Druckgerät und zu bedruckender Fläche. Die Wahl sollte dennoch gewissenhaft erfolgen, denn tatsächlich kann auch die Grösse auf die Qualität des Drucks wirken. Wird ein zu kleiner Drucktampon benutzt, kann ein zu starker Druck durch die Befestigungsvorrichtung entstehen. Dieser Druck verändert die Tamponform, was im Druckergebnis sichtbar sein kann. Auch ein Verrutschen des Tampons ist möglich, was einen kompletten Druckdurchlauf zerstört.

 

ST Drucksysteme berät Sie fair und transparent



Zusätzliche Informationen finden Sie unter den folgenden Links:
Tampondruck: Zubehör bei ST Drucksysteme
Tampondruckmaschine gesucht? Wir statten Sie aus
Siebdruckmaschine: Bau und Lieferung aus einer Hand
Siebdruckbedarf bei ST Drucksysteme bestellen
Siebdruckmaschine gebraucht kaufen
Drucktampon nachbestellen